top of page

Patenschaft im Herneacova-Kletterpark

Seit vorigem Schuljahr gibt es in der DSA ein Patenschaftsprojekt, im Rahmen dessen sich Schülerinnen und Schüler der 9. und 11. Klassen besser kennenlernen, näher kommen und Deutsch miteinander sprechen sollen.


Somit haben Anfang November jeweils die 9SW und 11SW und danach die 9MI und 11MI einen Ausflug nach Herneacova zum Kletterpark unternommen. Begleitlehrer waren am Donnerstag die Klassenlehrer Laura Laurențiu und Cristian Sandor und die Lehrer Matthias Storm und Johannes Köllner von der deutschen Spezialabteilung und am Freitag die Klassenlehrerinnen Codruța Pop und Lorette Cherăscu und Katharina Graupe und David Albani seitens der DSA.

Jeder Schüler der 9. Klasse hat einen Paten in der 11. Klasse. Die Elftklässler haben ihr jeweiliges Patenkind zuvor nur über Steckbriefe gewählt. So richtig kennengelernt haben sie sich erst an diesem Tag in Herneacova.


Gleich zu Anfang mussten Pate und Patenkind eine Fühlaufgabe lösen und durch Fühlen herausbekommen, was in einem Beutel versteckt war. Erst danach durften sie in den Bus einsteigen. In Herneacova haben sie auf der Wiese miteinander Spiele gespielt, in denen sie sich einander annähern und besser kennenlernen konnten. Sie sind dabei manchmal fast hingefallen und mussten oft neu anfangen, aber es hat Spaß gemacht.


Nachdem sie sich dabei fast totgelacht haben, kam die Zeit, um in den Kletterpark zu gehen. Es gab einen beinahe blauen Himmel und das Laub war so bunt. Es fiel herab, während die Schülerinnen und Schüler durch die Bäume kletterten. Es hat sehr viel Spaß gemacht. Nach einer guten Kletterrunde kam es zur Mittagzeit, worauf sich alle sehr gefreut haben, nachdem alle erschöpft vom Klettern waren. Zu guter Letzt gab es eine Tour in die Pferdeställe, sodass man sich die schönen Pferde anschauen konnte. Um 15 Uhr war die Abfahrt und das Ende eines sehr schönen Tages in Herneacova.


Tanja Staszny, 11SW




bottom of page